21 | 09 | 2019
Breadcrumbs

Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr Buchschwabach

 

Zum ersten Mal fand der 24-Stunden Berufsfeuerwehrtag der Jugendwehr Buchschwabach vom 25.07.-26.07.2014 statt.

 

Hier war der Name Programm, es lief alles wie bei den "Großen" ab!

Alarmierung per Gong und Sprachnachricht, Übernachtung im Feuerwehrhaus und nicht zuletzt der Haus- und Fahrzeugdienst.

Besonders wichtig bei derartigen Aktionen ist die Stärkung des Teamgeistes und des Gemeinschaftsgefühls, dennoch spielt die praktische Ausbildung unter Einsatzbedingungen eine tragende Rolle um schon frühzeitig an ein ähnliches Gefühl zu gewöhnen.

 

Zum Ablauf:

Bevor sich die Jugendlichen am Freitag Nachmittag ihr Quartier mit Feldbetten und Schlafsack einrichteten, gab es eine kurze Einweisung von den beiden Jugendleitern, welche sich zusammen mit einigen anderen Kameraden Einsatzszenarien ausgedacht und organisiert haben. Die Jugendlichen waren selbstverständlich nicht eingeweiht und durften gespannt sein, wann die Alarmierungen erfolgen.

So kam es bereits am frühen Abend um 17:53 Uhr zum ersten Einsatz "Wohnhausbrand im Magdalenenweg".

Schnell bauten die Jungs die Verkehrsabsicherung sowie die Wasserversorgung für den Innen- und Außenangriff auf, ehe sich um die vom Atemschutztrupp gerettete Person gekümmert werden musste.

Nach dem darauffolgenden Abendessen und einer kurzen Verschnaufpause ging es um 20:18 Uhr gleich Schlag auf Schlag weiter.

Angeblich soll ein landwirtschaftliches Anwesen in Brand geraten sein, was sich nach Eintreffen des LF 8/6 jedoch als Irrtum des Meldenden herausstellte, da es sich lediglich um ein kleines Lagerfeuer in der Nähe eines Holzlagers handelte. Der Brand wurde mittels Schnellangriffsschlauch mit Hohlstrahlrohr sehr schnell abgelöscht und Glutnester vernichtet.

Die Nacht verlief dann ruhig und ohne weitere Einsätze, bis der Gong am Samstag Morgen um 05:27 Uhr ertönte: "Hilflose Person im Rallyewald, es rücken aus...".

Mittels Steckleiter und Anlegen des Brustbunds (auch Rettungsknoten) konnte die Person aus dem Graben über den Hang gerettet werden. Aufgrund der noch relativ dunklen Verhältnisse wurde zur Unterstützung der Sicht das Lichtstativ unter Einsatz des Stromaggregats aufgebaut.

Nach wieder Einrücken der Jugendmannschaft ging es an's Frühstück und den angesetzten 2-stündigen Haus- und Fahrzeugdienst, bei welchem das Führerhaus, der Mannschaftsraum, sowie die Fahrzeughalle einmal gründlich gesäubert wurden.

Noch bevor das anschließende Kicker-Tunier beendet werden konnte, kam es um 09:34 Uhr zum nächsten Einsatz "Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person" im Gewerbegebiet.

Für einen Teil der Jugendlichen war dies Neuland, weshalb Ihnen die Grundsätze der Technischen Hilfeleistung gerade hinsichtlich der Vorgehensweisen bei Unfällen näher erläutert wurden. Die Umsetzung der aufgetragenen Aufgaben erfolgte sehr schleunig und mit Erfolg weswegen die Person letzten Endes aus dem Fahrzeug gerettet werden konnte.

 

Darauffolgend gab es für die Jugendwehr viel Freizeit und mittags Leckeres vom Grill mit Salat.

Bevor die "24-Stunden-Schicht" vorüber war, kam es um 14:14 Uhr noch zum letzten Einsatz "Hochwasser im Mühlbachweg"

  • Zur Info: Hochwasser war in den vergangenen Jahren in Buchschwabach eine der häufigsten Einsatzarten.

 Unter Einsatz der Hochwasserschmutzpumpe "Chiemsee" konnte der angestaute Pegel des Baches binnen Minuten um einige Zentimeter gesenkt werden.

Auch hier gab es eine kurze Einweisung zur Anwendung und Sicherung der Pumpe, welche nach Beladungsplan nicht standardmäßig auf dem Löschgruppenfahrzeug mitgeführt wird.

 

Nachdem auch dieser Einsatz mit Bravour gemeistert werden konnte, gab es abschließend eine Feedbackrunde zwischen den Jugendleitern und den Feuerwehranwärtern.

1. Kommandant Christian Schicker sprach dabei an, wie unterschiedlich die Einsätze, auch bei der Berufsfeuerwehr, sein können und bedankte sich bei den Jugendleitern und mitwirkenden Kräften für die Durchführung dieses Tages.

Auch die beiden Betreuer bedankten sich bei den Maschinisten, den Jugendlichen, als auch bei den Begleitern und Vorbereitern, ohne diese der reibungslose Ablauf nie hätte funktionieren können.

 

Ebenfalls gilt ein Dank der Fa. Petri Konferenztechnik GmbH für das Zurverfügungstellen der Nebelmaschine, sowie dem THW Fürth für die Feldbetten!

Nach der positiven Resonanz aller Beteiligten wird es voraussichtlich auch 2015 einen Berufsfeuerwehrtag geben!

 

  • img-20140727-wa001
  • img-20140727-wa006
  • sdc14959
  • sdc14967
  • sdc14971
  • sdc14972
  • sdc14991
  • sdc15007
  • sdc15021
  • sdc15030
  • sdc15032
  • sdc15033
  • sdc15034
  • sdc15042
  • sdc15046
  • sdc15059
  • sdc15061
  • sdc15063
Suchen
Wer ist online

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

Zufallsbild
img-20140313-wa011.jpg

Veranstaltungen!


...aktuell keine Veranstaltungen

Statistik
Besucher
16
Beiträge
239
Weblinks
4
Anzahl Beitragshäufigkeit
686348